Brennen von Artclay 800 St

Sie haben Fragen zur Verarbeitung von ART CLAY Silber, Gold und Kupfer. Hier im Forum von artclayworld.de --- Artclayworld Deutschland sind Ihre Fragen richtig!
Antworten
mollyman
Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: 15.03.2009, 09:54

Brennen von Artclay 800 St

#1

Beitrag von mollyman » 15.03.2009, 10:00

Moin

ich habe vor einen Kettenanhänger aus Artclay herzustellen. Da dieser ja permanent auf der Haut ist möchte ich nicht das dieser anläuft. Dazu sollte man ja das 800 ST verwenden.
Als Besonderheit soll in das Artclay auch eine Cordel aus Feinssilberdraht eingearbeitet werden. Gibt es da was besonderes zu beachten das dieser auch im Artclay hält ? Als Edelstein soll ein aquamarin edelstein eingesetzt werden. wird dafür eine spezielle Fassung benötig oder kann dieser auch direkt in das Artclay eingesetzt werden ?
Kann ich dieses auch mit einer Brenner (Lötlampe) brennen ?

BBcode:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
Blackworx
Moderator
Moderator
Beiträge: 254
Registriert: 01.03.2007, 19:52
Hat sich bedankt: 1 Mal

#2

Beitrag von Blackworx » 16.03.2009, 18:01

Hallo,

willkommen im Forum.

Artclay 800 ST läuft duch seine besondere Rezeptur wesentlich weniger an als andere Artclay Produkte, deshalb ist es für den hier beschriebenen Einsatz sehr gut geeignet. In diesem Beitrag findet sich mehr dazu:

http://www.kumihimoshop.de/phpbb2/viewt ... f=12&t=155


Den Stein - ich nehme an es handelt sich nicht um einen speziellen synthetischen - sollte man auf keinen Fall mitbrennen. Er würde sich verfärben und unschön werden. Nur synthet. Steine halten die hohen Temperaturen im Brennofen aus. Mit einem Gasbrenner lassen sich Steine leider nicht mitbrennen, da man die Temperatur kaum kontrollieren kann und so auch über den Schmelzpunkt der synthetischen Steine kommen kann.

Aus diesem Grund würde ich dann eine Fassung vorziehen, in der der Stein nach dem Brand eingesetzt wird. So umgeht man beide Probleme.

Gruß,

Blackkworx

BBcode:
Hide post links
Show post links

mollyman
Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: 15.03.2009, 09:54

#3

Beitrag von mollyman » 17.03.2009, 20:16

Hallo

Danke wenn cih dich also richtig verstehe kann ich auch also auch das 800 St mit dem Brenner brennen.

zum Edelstein:
es osll dieser http://www.kumihimoshop.de/kshop/produc ... cts_id=619 sein hier aus dem Shop.
Gehe ich daher recht in der Annahme, das es sich hierbei um einen handelt, der mit gebrannt werden kann er hat den Hinweis, das er mit dem 800 mit gebrannt werden kann?

Wegen der Kordel muss ich das was beachten ?
es soll ein Anhänger werden, der in etwa so aussieht wie der Hier:
Bild

BBcode:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
Blackworx
Moderator
Moderator
Beiträge: 254
Registriert: 01.03.2007, 19:52
Hat sich bedankt: 1 Mal

#4

Beitrag von Blackworx » 17.03.2009, 20:55

Hallo,


Artclay ST mit dem Torch brennen - von der Temperatur geht es wohl. Aber ich kenne leider niemanden, der dies schon versucht hat. Deshalb werde ich mich sicherheitshalber nochmal direkt in Japan schlau machen. Bitte habe da ein paar Tage Geduld

Diesen Stein kann man im Brennofen mitbrennen, ja. Mit dem Gasbrenner wüde ich ihn wie schon oben geschrieben nicht mitbrennen, sondern besser später einsetzen. Man hat es einfach nicht so im Griff wie heiß alles wird.

Mit einer Kordel aus Feinsilberdraht sollte es keine Probleme geben. DIese kannst du in den noch feuchten Clay einbetten, dann sollte das halten. Artclay ist ja nach dem Brand über 99% Silber, also Feinsilber.

Gruß,

Blackworx

BBcode:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
Blackworx
Moderator
Moderator
Beiträge: 254
Registriert: 01.03.2007, 19:52
Hat sich bedankt: 1 Mal

#5

Beitrag von Blackworx » 20.03.2009, 15:58

So, heute habe ich Antwort aus Japan:

Im Gewichts-Bereich 5-15 Gramm ArtClay ST kann man Teile sehr gut mit dem Torch brennen und die sonstigen Eigenschaften erhalten. Wesentlich ist es, dass keine zu dicken Stellen vorliegen, welche möglicherweise dann ungenügend durchsintern wenn man auf as Anschmelzen der Oberfläche Rücksicht nimmt. Hier muss also ein Mittelweg gefunden werden zwischen durchsintern und schmelzen. Also Schutzbrille auf und beim Brennen sehr genau hinsehen, wenn die Oberfläche anschmilzt, den Abstand zum Brenner vergrößern. Man sollte aber schon 1 1/2 bis 2 Minuten brenne. So sollte es klappen.

Gruß,

Blackworx

BBcode:
Hide post links
Show post links

mollyman
Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: 15.03.2009, 09:54

#6

Beitrag von mollyman » 20.03.2009, 18:39

danke für die Info das sieht ja schon recht vielversprechend aus.

Ich frage ich mich nur, wie dick/tief und was für einen Durchmesser denn die Fassung für den 3 mm Aquamarin hat.

nicht das die zu groß ist für den Anhänger

BBcode:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
Blackworx
Moderator
Moderator
Beiträge: 254
Registriert: 01.03.2007, 19:52
Hat sich bedankt: 1 Mal

#7

Beitrag von Blackworx » 23.03.2009, 18:46

Hallo,

die genauen Maße hab ich nicht, die gehen da in den Bereich der kleiner ist als Millimeter um es anzugeben.

Aber du kannst es dir in etwa so vorstellen: Auf dem "Ring" den du siehst, liegt der Stein auf - dürfte also ca. 3 mm haben. Und auch nur wenig tiefer sein als der Stein, denn er soll ja nicht auf dem Clay bzw. dem Silber direkt aufliegen. Die 4 Krabben werden umgeklappt über den Stein, sie halten ihn fest. Die Fassung wird so auf den feuchten Clay eingesetzt, dass diese frei liegen.

Ob das zu groß ist für deinen Anhänger muss du selbst entscheiden. Nofalls mit einer Skizze auf Papier oder einem Modell mit Trainingsknettmasse o.ä.

BBcode:
Hide post links
Show post links

Antworten

Social Media

       

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste