Ringe werden mit "New Formula" zu groß, warum?

Allgemeine Fragen zu Clay aus Kupfer, Bronze, Silber & Gold
Antworten
Benutzeravatar
Silberfrau
Forenprofi
Beiträge: 155
Registriert: 07.11.2010, 18:31
Danksagung erhalten: 2 Mal

Ringe werden mit "New Formula" zu groß, warum?

#1

Beitrag von Silberfrau » 14.01.2016, 13:15

Hallo Schmuckwerker und Dozenten,

Stefan hat mich gebeten, eine Notiz diesbezüglich online zu stellen.
Und zwar gibt ers mit der "New Formula" Modelliermasse häufiger das Problem, dass Ringe nach dem Brennen zu groß sind.
Am Materialschrumpf kann es aber nicht liegen, der ist unverändert.
Meine Vermutung geht dahin, dass es an der veränderten Konsistenz liegt.
Blieb die "alte" Modelliermasse eher wie Plätzchenteig brav dort liegen, wo man sie hinbugsierte, so federt die neue, wie Hefeteig jeweils wieder etwas zurück.
In der Folge drückt man dann gerne etwas fester auf, beim Zusammenfügen der Naht. Wodurch das Ringband an dieser Stelle etwas mehr gedehnt wird, so meine Vermutung.
Hier sollte man also genauer aufpassen, vielleicht die Technik irgendwie ändern.
Senior Instructor
Machst du gern selber Schmuck, dann komm zu www.freundschaftsringe.com !
www.Silberschmuckkurse.de

BBcode:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
ART3FAKT3
Anfänger
Beiträge: 3
Registriert: 19.06.2014, 16:54

#2

Beitrag von ART3FAKT3 » 16.02.2017, 03:06

Moin Silberfrau
auch wenn deine Info schon etwas länger her ist wollte ich dir dennoch danken.
Scheint ja echt nich so wie sonst zu sein.
Ist die fluffigkeit dann bei einer Nahtstelle zb auch anders?
also wenn ich mir dein beispiel vorstell und das mit Hefeteig vergleiche
könnte ich mir vorstelln das es dann auch an der Naht oder an Druckstellen nach dem brennen anders aussieht??!
Hast du da noch mehr Erfahrungen gemacht oder arbeitest du eher mir dem andern Clay?
liebe grüße Nina

BBcode:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
Silberfrau
Forenprofi
Beiträge: 155
Registriert: 07.11.2010, 18:31
Danksagung erhalten: 2 Mal

#3

Beitrag von Silberfrau » 09.03.2017, 01:12

Hallo Nina,

was das sonstige Arbeiten mit new Formula betrifft, so gewöhnt man sich sehr schnell daran.
Wenn man richtig modelliert ist es ein bisschen gewöhnungsbedürftig, Dellen, die man hineindrückt kommen einem wieder ein wenig entgegen. Aber man bekommt schnell ein Gefühl dafür. Beim Verspachteln merkt man keinen Unterschied.

Einen deutlichen Unterschied glaube ich aber bei der Bruchfestigkeit ungebrannter Stücke festzustellen. Wenn man versehentlich ein Teil auf den Boden fallen lässt und gleich denkt "ogottogott-amen" und dann sieht, dass es heil geblieben ist, das ist doch erfreulich.

Mit dem Cutter daran herumschnitzen geht, finde ich, auch recht gut.

Seit ich da im Kurs speziell drauf achte haben wir auch kaum noch Probleme mit zu großen Ringen.
Senior Instructor
Machst du gern selber Schmuck, dann komm zu www.freundschaftsringe.com !
www.Silberschmuckkurse.de

BBcode:
Hide post links
Show post links

Antworten

Social Media

       

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste