Perlenformen & Größen in der Übersicht

Ihr seid Fans von Schmuck aus Perlen, egal ob gefädelt, geflochten oder gehäkelt. Hier seid Ihr richtig.
Antworten
Benutzeravatar
Blackworx
Moderator
Moderator
Beiträge: 254
Registriert: 01.03.2007, 19:52
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Perlenformen & Größen in der Übersicht

#1

Beitrag von Blackworx » 10.08.2010, 21:57

In diesem Beitrag möchte ich für Euch alle wichtigen Grundinformationen zum Thema Perlen sammeln. Nicht für jeden mögen diese Informationen neu sein, aber jeder hat man klein angefangen und danach gesucht. Dieser Forumsartikel ist "in Arbeit", soll also immer wieder mit neuen Informationen ergänzt werden.

Bezeichnungen / Formen von Glasperlen und Kunststoffperlen

Für die verschiedenen Perlenformen haben sich im Laufe der Zeit zahlreiche Bezeichnungen, einige sind eindeutig, manchmal stehen aber auch mehrere für die gleiche Perlenform.

Rocailles / Indianerperlen
runde Perlen, erhältlich in zahlreichen Größen.
Weitere Bezeichnungen sind, nach Größe gestaffelt, seed beads für sehr kleine, pony bead für die mittleren Größen und teils auch für Perlen mit absolut flachen Lochseiten (rechtes Bild). Mit cow beads schließlich bezeichnet man die großen Größen der Rocailles.

Bild Bild

Farfalle
Bild

Doppelkegel / Bicone
Bild

Stiftperlen
Bild

Großlochperlen
Diese meist realtiv großen Perlen eignen sich auch für die Verwendung mit unserer Satinkordel 2mm, da die Kordel mindestens 1x, meist sogar 2x durch das Loch der Perle passt. Die Form der Großlochperle ist durch den Begriff nicht definiert, so gibt es solche von kugelrund über die bereits genannten cow beads bis hin zu tonneförmigen Perlen.
Bild
Bild



Größen für Rocailles

Für Rocailles gibt es eine internationale Größentabelle, allerdings sind nicht alle Perlen nach dieser Bezeichnung eingeordnet und manche liegen in der Größe dazwischen. Solange man sich aber an die Größe in Milimetern orientiert hat man ebenfalls eine vernünftige Orientierung für den Vergleich.
  • 16/0 -> 1,3 mm
  • 15/0 -> 1,5 mm
  • 14/0 -> 1,6 mm
  • 13/0 -> 1,7 mm
  • 12/0 -> 1,9 mm
  • 11/0 -> 2,1 mm
  • 10/0 -> 2,3 mm
  • 9/0 -> 2,7 mm
  • 8/0 -> 3,1 mm
  • 7/0 -> 3,4 mm
  • 6/0 -> 4,0 mm
  • 5/0 -> 4,5 mm
  • 4/0 -> 5,0 mm
  • 3/0 -> 5,5 mm
  • 2/0 -> 6,0 mm
  • 1/0 -> 6,5 mm
  • 0/0 -> 7,0 mm
Stand: 10. August 2010
Zuletzt geändert von Akisa am 15.02.2017, 10:48, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bilderlinks defekt

BBcode:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
Blackworx
Moderator
Moderator
Beiträge: 254
Registriert: 01.03.2007, 19:52
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von Blackworx » 27.05.2014, 21:39

Bezeichnungen / Formen von Glasperlen und Kunststoffperlen - Teil II

Glaswachsperlen und andere runde Perlen
Diese lassen sich naturgemäßg genauso einfach verarbeiten wie Flechten wie Rocailles. Je nach Größe benötigt man zum Flechten Häkelgarn oder - bei Wachsperlen ab ca. 4mm Größe möglich auch kräftigere Materialien wie Schmuckkordel (0,5mm). Hier ist der Übergang zu den Kordelmaterialien (Schmuck- oder Satinkordel)
wachsperlenmix_lila.jpg
Wachsperlen in verschiedenen Größen
wachsperlenmix_lila.jpg (14.1 KiB) 17648 mal betrachtet
Katzenauge_61.jpg
Perle "Katzenaugen - cat eye"
Katzenauge_61.jpg (2.64 KiB) 17648 mal betrachtet
Sonderformen
Natürlich gibt es Glas- und auch Holzerlen auch in verschiedenen Formen, die in keine der hier genannten Kategorien passen. Sie werden meisten als Bilckfang gezielt und in kleiner Menge zwischen anderen Perlen eingesetzt. Ob matt oder glänzend ist hier wie immer Geschmackssache
2127201.jpg
Perle Rechteck
2127201.jpg (2.93 KiB) 17648 mal betrachtet

BBcode:
Hide post links
Show post links

Antworten

Social Media

       

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast