Brenntemperatur ?

Der Prometheus Clays hat inzwischen ein umfangreiches Sortiment von Copper Clay, verschiedenen Bronze Clay und jetzt auch Sterling- und Feinsilberclay!
Antworten
Cath
Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: 27.05.2010, 13:39

Brenntemperatur ?

#1

Beitrag von Cath » 27.05.2010, 13:53

Hallo
Ich hoffe mir kann jemand helfen.
Ich habe mir vor kurzem Prometheus Bronze Clay gekauft und auch schon ein paar Stücke gebrannt.
Leider brechen mir die Teile nach dem Brand auseinander. :(
Ich habe es nach Anleitung gebrannt: Einpacken, 700 Grad und 30 min.
Danach habe ich es ohne einpacken bei 750 Grad/ 30 min versucht, wieder das gleiche. :?
Ist das normal, also ich meine ist das Metall hinterher so spröde das es bei zuviel Druck bricht oder ist die Temperatur zu niedrig und es sintert nicht richtig?

BBcode:
Hide post links
Show post links

Cath
Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: 27.05.2010, 13:39

#2

Beitrag von Cath » 28.05.2010, 09:03

So jetzt habe ich es nochmal versucht.
In der Anleitung steht das man die Temperatur, je nach Ofen, bis zu 5 % anheben muß.
Aber auch bei 785°C bricht mir das Zeug auseinander.
Außerdem habe ich festgestellt das in den Bruchkanten schwarze Stellen sind, der Rest sieht aus wie gebrochener Ton.
Mir ist ja bewusst das Metall bei zuviel biegen bricht, kennt man auch von Draht.
Aber bei meinen Halbmonden z.B verbiegen sich die Enden beim Brennen nach oben und zwar bei jedem Paar das ich bis jetzt gemacht habe, das muß man doch korrigieren können.
Ich traue mich gar nicht mehr an mein Silverclay ran.

BBcode:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
Blackworx
Moderator
Moderator
Beiträge: 254
Registriert: 01.03.2007, 19:52
Hat sich bedankt: 1 Mal

#3

Beitrag von Blackworx » 28.05.2010, 14:39

Hallo Cath,

das ist natürlich nicht schön :cry: .

Wie du schon sagtst sind deine Teile wohl nicht richtig gesinntert. Warum, das ist die große Frage.

Wir haben Brennversuche gemacht 750°C - 30 Minuten. Die Teile (2 kleine,flache aus Modelliermasse und 2 Kugeln aus Spritzmasse). Die Teile sind stabil, lassen sich von Hand normal nicht brechen. Vielleicht sollte ich noch ergänzen das jeweils ein Teil eingepackt in Küchenpapier und Brennwatte, eines ohne diese Hülle gebrannt wurde.

Ich würde folgendes versuchen:

- Themperatur erhöhen bis auf 800°C
- Brennzeit verlängern auf 45 Minuten, notfalls auch 1 Stunde.

Ganz wichtig ist auch, das die Teile vor dem Brand wirklich vollständig trocken sind - besser mit dem Haartrockner als an der Luft. Ich kann mir vorstellen, dass dies nicht nur für Artclay Copper (siehe Beitrag dort) sondern auch bei Prometheus Bronze richtig ist.
Und achte darauf, dass die Teile vor dem Brand keine Risse haben. Diese müssen vor dem Brand geflickt werden und wieder vollständig - eben genau wie bei anderen Metal Clay Sorten.

Wenn ich Zeit habe mache ich an diesem Wochenende weitere Brennversuche und berichte hier dann wieder.

Gruß,

Miriam

BBcode:
Hide post links
Show post links

Cath
Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: 27.05.2010, 13:39

#4

Beitrag von Cath » 28.05.2010, 15:49

Das mit dem Trocknen habe ich mir auch schon gedacht und auch da mehrere Versuche gemacht.
4 Tage an der Luft
Dann auf dem Brennofen, ganz hinten war er Handwarm( bzw so warm das man noch anfassen konnte, also mehr als Handwarm), ca 30 min
Auf Risse habe ich immer geachtet, kam bisher aber nur bei einem Stück vor und da habe ich es auch repariert vorher.
Jetzt bin ich grade dabei etwas auf dem Toaster zu trocknen und es dann nochmal zu versuchen.
Ich habe bisher nur eine Person (aus Texas gefunden) der es genauso geht, in einem anderen Forum.
Er kann alles brennen in seinem Ofen, außer Prometheus Bronzeclay.
Das zerbricht auch ihm jedesmal.

BBcode:
Hide post links
Show post links

Cath
Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: 27.05.2010, 13:39

#5

Beitrag von Cath » 28.05.2010, 19:07

So diesmal hat es hingehauen.
Allerdings bei 850°C und 45 Minuten, uneingepackt.
Ich muß dazu sagen es war ein Stück das ich schon einmal gebrannt hatte bei 750°C/30min, eingepackt.
Der Ton, wenn man es fallen lässt, ist auch viel höher und die Farbe ist sehr hell, allerdings nicht Bronzegold sondern wie Kupfer, allerdings noch heller, fast rosa, sehr hübsch.
Die schwarze Schicht die sich immer bildet ist auch viel dünner und platzt( im Wasser) sofort ab.

BBcode:
Hide post links
Show post links

Cath
Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: 27.05.2010, 13:39

#6

Beitrag von Cath » 31.05.2010, 11:57

Ich kriege bald Krätze.
Ich habe jetzt bald die Hälfte der 200 g Packung aufgebraucht und außer 3 kleinen Stücken ist alles hin.
Und ich habe das Gefühl das diese auch nur heile sind weil ich sie 2 mal gebrannt habe.
Ich habe grade 4 Stücke reingetan die ich vorher 2 Tage habe trocknen lassen und dann noch mal auf der heißen Platte.
Den Spiegeltest habe ich auch gemacht es war keine Kondensation zu sehen
Dann habe ich sie in den Ofen gesteckt und sie haben sich vor meinen Augen aufgebläht und sind der Länge nach aufgebrochen.
Ich verstehe das nicht, hat den niemand sonst diese Probleme.
Ich frage mich ob irgendwas mit der Bronze nicht stimmt.
Zum anfeuchten nehme ich sterilisiertes Wasser.
Oder ist was mit dem Ofen nicht in Ordnung?

BBcode:
Hide post links
Show post links

Cath
Anfänger
Beiträge: 6
Registriert: 27.05.2010, 13:39

#7

Beitrag von Cath » 31.05.2010, 16:12

So jetzt habe ich es mit Halbmonden versucht.
850°C / 1 Stunde, es bricht wie Eiswaffel, kein Witz.
Selbst die Teile von heute morgen, die sich aufgebläht hatten waren zum Schluß zumindest Metall auch wenn man nichts mehr damit anfangen kann.
Die Stücke glühen wenn ich sie aus dem Ofen hole.
Benutzt hier sonst noch jemand Prometheus Bronzeclay?
Oder soll ich einfach mal Silber ausprobieren?

BBcode:
Hide post links
Show post links

silverart
Anfänger
Beiträge: 2
Registriert: 31.05.2011, 08:46

#8

Beitrag von silverart » 31.05.2011, 09:41

Hallo zusammen, möchte gerne Prometheus Bronze brennen, wie gehe ich genau vor.
Könnt ihr mir sagen wie war der Ofen sein muss und wie lange ich brennen muss.
Danke Euch

BBcode:
Hide post links
Show post links

Antworten

Social Media

       

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste