Photos im Blog

Hier könnt Ihr alles schreiben, auch wenn es nicht um die Themen im Forum geht.
Antworten
KumiGast
Lehrling
Beiträge: 10
Registriert: 21.01.2010, 08:57

Photos im Blog

#1

Beitrag von KumiGast » 31.01.2010, 10:14

Hallo 8)

Folgendes.....ich habe vor einen Blog zu führen, in dem ich unter anderem auch KumihimoStücke flechten bzw abbilden möchte.
Ich weiß jetzt aber nicht genau, wen ich da anschreiben kann um zu fragen, ob ich Bilder in meinem Blog einfügen darf.

Ich würde die Schablonen nicht direkt photographieren, sondern ein Bild machen, wie es aussieht, wenn die Fäden gespannt sind und ein Bild wenn die Arbeit etwas weiter fortgeschritten ist.

Bilder gibt es ja einige, da sind auch eine ganze Reihe von Bildern in einem HandarbeitsForum bzw in Youtube auch bewegte Bilder....aber ich verlasse mich nicht darauf, und frage lieber "um Erlaubnis" - aber wen?? Welche Adresse?? E-Mail??

Vielleicht kann mir hier jemand helfen....Blackworx?, weißt du darüber was??

Bis dahin, einen schönen Sonntag :mrgreen:

LG

BBcode:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
Blackworx
Moderator
Moderator
Beiträge: 254
Registriert: 01.03.2007, 19:52
Hat sich bedankt: 1 Mal

#2

Beitrag von Blackworx » 01.02.2010, 17:01

Hallo,

Finde es toll das du vorher fragst und ich denke da kann ich dir weiterhelfen.

Also, das ich immer von Fotos spreche die du selbst gemacht hast dürfte klar sein...

[*] du darfst Muster, die du selbst geflochten hast im Blog zeigen, am besten (falls es solche sind) dazu schreiben mit welcher Musterschablone aus welchem Buch. Besonders wenn du eine Anleitung genau nachgearbeitet hast. Leider halten sich da viele nicht dran was gerade für uns Autoren schon sehr ärgerlich ist. Hinter jeder einzelnen Anleitung steckt nämlich viel Arbeit.

[*] wenn du Musterschablonen zeigst dann bitte nicht die ganze, bzw. auf keinen Fall so, dass man das Foto ausdrucken (oder abzeichnen) und als Ersatzschablone verwenden kann. Das dürfte das Hauptproblem sein das du vermeiden musst. Mal einen Auschnitt einer aufgespannten Musterschbalone zu zeigen dürfte o.k. sein.

Wenn du magst poste doch hier auch den Link, freuen uns immer wenn jemand Spaß an Kumihimo hat.

Gruß,

Miriam

BBcode:
Hide post links
Show post links

KumiGast
Lehrling
Beiträge: 10
Registriert: 21.01.2010, 08:57

#3

Beitrag von KumiGast » 03.02.2010, 09:30

Hallo und Danke für die Antwort :D

OK - das mit den Bildern ist klar, mache ich dann so - aber was eine Anleitung angeht, wollte ich noch mal nachfragen.
Blackworx hat geschrieben:...dazu schreiben mit welcher Schablone...Besonders wenn du eine Anleitung genau nachgearbeitet hast. Leider halten sich da viele nicht dran was gerade für uns Autoren schon sehr ärgerlich ist. Hinter jeder einzelnen Anleitung steckt nämlich viel Arbeit.
Ich "darf" also schon auch eine ganz genaue Anleitung geben, wie ich zB die Fäden aufgespannt habe, oder die Kniffe "weitersagen" wie zB bei der Yatzu Shippou - da legt man ja die Fäden einfach wieder zurück, damit es wieder stimmig ist....
Es hat lange gedauert, bis sich DAS rausgefunden habe.....aus dem Buch wird das leider nicht deutlich :wink:

Gerne stelle ich auch einen Link von meinem "BastelBlog" hier ein :mrgreen:
Mache ich demnächst dann mal :mrgreen:

Danke dir - und LG
Veronika

BBcode:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
Blackworx
Moderator
Moderator
Beiträge: 254
Registriert: 01.03.2007, 19:52
Hat sich bedankt: 1 Mal

#4

Beitrag von Blackworx » 03.02.2010, 15:03

Hallo Veronika,

Wieder einmal lässt sich deine Frage nicht mit einem Wort beantworten.

Also Anleitungen aus dem Buch darfst du natürlich nicht wiedergeben. Ich meinte wenn du ein Objekt selbst gestaltet hast (also z. B. mit Perlen ergänzt usw.) schreibe bitte dazu mit welcher Musterschablone. Dann kannst du eine Anleitung reinsetzen.

Außerdem schreibe bitte keine komplette Grundanleitung für die Musterschablonen rein! Denn leider kopieren sich viele Leute die Musterschablonen einfach (natürlich verboten!) und suchen dann nach einer Anleitung wie sie damit arbeiten müssen. Ich habe bei meinen Antworten hier auf manche Fragen schon öfter selbst Zweifel ob der / die Fragesteller/-in wirklich die Anleitung im Buch gründlich gelesen hat. Denn dann hätte sie sich oft die Frage erspart. Das macht mich immer sauer und traurig zugleich. Denn so teuer sind die Bücher nicht!

Wenn du einzelne Tricks reinschreibst ist das o.k, aber die müssen von dir stammen, nicht von anderen abgeschrieben sein. Das wäre nicht fair dem ursprünglichen Autor gegenüber.

Lg,

Miriam

BBcode:
Hide post links
Show post links

KumiGast
Lehrling
Beiträge: 10
Registriert: 21.01.2010, 08:57

#5

Beitrag von KumiGast » 03.02.2010, 18:21

Hallo

OK - alles klar, dann weiß ich jetzt alles!

Danke dir :mrgreen:

Wünsche dir einen schönen Abend,

LG
Veronika

BBcode:
Hide post links
Show post links

Antworten

Social Media

       

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast