Technik Markova

Antworten
cats
Lehrling
Beiträge: 10
Registriert: 19.05.2012, 14:21

Technik Markova

#1

Beitrag von cats » 04.08.2012, 13:59

Halo
Ich habe mir das Buch Kumihimo Flechtkunst aus Japan zugelegt.Nun zu meiner Frage:Wenn ich die Angaben im Buch durchgeflochten hab muss ich die Fäden immer wieder in die Anfangsposition legen?Und das bei jedem Muster?Hab da mal das Kara Yatsu auf Seite 61 gemacht und ich finde es recht spartanisch beschrieben...(ich konnte etwas tricksen da ich die Scheibe aus den Büchern von Top habe) und habs so rausgefunden.Aber eben hab ja nicht alle Scheiben...
Grüsse aus der Schweiz,Katrin
PS Hats noch andere Schweizer hier???

BBcode:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar
Blackworx
Moderator
Moderator
Beiträge: 254
Registriert: 01.03.2007, 19:52
Hat sich bedankt: 1 Mal

#2

Beitrag von Blackworx » 07.08.2012, 17:42

Hallo cats,

Das Buch von Gabriela Markova ist eine Sammlung traditioneller Kumihimomuster. Diese sind in kurzen Schrittzeichnungen erklärt, wie man es z.B. von Strick- oder Häckelanleitungen kennt. Man arbeitet alle Schritte durch und fängt dann wieder von vorne an - so lange wie das Band eben werden soll.

Dabei ist es völlig egal, wo die Fäden nach einer Runde liegen, man kann einfach weiterflechten. Die Fäden wandern also je nach Muster rund herum auf der Flechtscheibe. Der Grund ist ganz einfach - der traditionelle Flechthocker Marudai hat nur eine feste Scheibe an der Oberseite - keine Einkerbungen.

Ob du die Fäden nach jeder Runde wieder sortierst liegt also an dir - du kannst es tun oder lassen.

Mit diesem Buch hast du eine Sammlung neuer Muster, für die es meist keine Musterschablonen gibt. Die Entwicklung jeder einzelnen Musterschablone kostet viel Zeit, bis das Flechten damit so einfach und unkompliziert funktioniert. Daher ist die Zahl der Musterschablonen immer geringer als es Muster für Kumihimo gibt.

Dieses Buch ist daher etwas für Fortgeschrittene, die sich eben mehr zutrauen. Du wirst sehen, mit etwas Geduld wirst du dich bald in dieses Form der Anleitung eingearbeitet haben. Bis auf - ich glaube zwei Muster - haben wir damals alle auf dem Mobidai nachgeflochten. Diese zwei haben einfach zu viele Fäden dafür ;-).

Ich hoffe, ich konnte deine Frage beantworten.

Gruß,

Blackworx

BBcode:
Hide post links
Show post links

cats
Lehrling
Beiträge: 10
Registriert: 19.05.2012, 14:21

#3

Beitrag von cats » 10.08.2012, 19:45

Hy
O ja ich habe versucht eine Schablone herzustellen aber so nach dem 5 Schritt wirds zu eng auf der Schablone resp unübersichtig.Dann muss ich wohl mal probieren ohne auf den Anfangspunkt zu legen ...
Ja das Buch hat Herausforderungen aber die probiere ich gerne :wink:
(Den Stretch hab ich ja auch)
LG Katrin

BBcode:
Hide post links
Show post links

Antworten

Social Media

       

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast